Vogelhobbyzucht Fey zahme handaufgezogene Nymphensittiche - Handaufzucht




Vogelhobbyzucht Fey

Handaufzuchten
Bleichstraße 3
35649 Bischoffen
Telefon: 06444 9220156
vogelhobbyzucht.fey@online.de

Für Fragen
Wir stehen Ihnen bei Fragen über Nymphensittiche jederzeit zur Verfügung - sieben Tage die Woche, 365 Tage im Jahr.

Sie können jederzeit bei uns anrufen. 
Wir beraten Sie gerne!





Zucht


     

Handaufzucht

Wir haben teilhandaufgezogene Nymphensittiche.

Die Küken werden mit etwa 3 Wochen aus dem Nest genommen. 
Sie haben bis dahin durch die Fütterung der Eltern genügend Abwehrkräfte entwickelt, sowie Sozialverhalten erlernt.

Die Teilhandaufzucht erfordert sehr viel Zeit und Fingerspitzengefühl. 
Alle 2-3 Stunden werden die Kleinen mit einer Futterspritze gefüttert (wir füttern auch nachts).

Die Nymphensittichkinder benötigen zusätzlich noch viel Beschäftigung, dadurch lernen sie die Angst vor der 
menschlichen Hand abzubauen und werden so zu ganz zahmen Vögeln. 
Sie spüren, dass der Mensch ein Freund ist und können so schneller Vertrauen aufbauen.

Die Küken werden von uns immer in Gruppen aufgezogen, damit der soziale Kontakt zu den anderen
Nymphensittichen nicht verloren geht. Ein handaufgezogener Vogel sollte auch niemals alleine gehalten werden, 
um eine reine Fehlprägung auf den Menschen zu verhindern.

So ein Vogel kann durchaus einen Vogelpartner haben und bleibt trotzdem noch zahm im Umgang mit den Menschen. 
In den meisten Fällen schaut sich sogar ein unzahmer Vogel die Verhaltensweisen des handaufgezogenen
Vogels ab und wird dadurch auch ein wenig zutraulicher.

Man hat nicht ständig Zeit, sich mit dem Vogel zu beschäftigen. Deshalb sollten Sie unbedingt daran denken nie
einen Vogel alleine zu halten. Gönnen Sie Ihrem Liebling einen Spielgefährten,
er wird es Ihnen danken und noch viel glücklicher sein.

Wir finden es hat enorme Vorteile für beide Seiten, wenn ein Vogel zahm ist.
Im Krankheitsfall z. B. wird der Vogel keinen Stress erleiden müssen, wenn er gegriffen und untersucht werden muss.
Auch der tägliche Umgang mit dem Mensch bereitet dem zahmen Vogel Freude und fördert seine Intelligenz.
Er fühlt sich nicht verängstigt, sondern in die Familie integriert und zufrieden.

So ein liebenswerter Nymphensittich wird sehr schnell Ihr Herz erobern.
Sie werden jeden Tag sehr viel Freude mit ihm haben und ihn niemals mehr weggeben wollen.

Eine Teilhandaufzucht ist somit völlig okay, um den Vögeln die Angst vor dem
Menschen zu nehmen und ihnen ein unbeschwertes stressfreies Leben zu ermöglichen.